Franz Josef Mann

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Josef Mann (* 21. Juni 1957 in Mutters, Tirol) ist ein katholischer Theologe und Psychologe.

Mann studierte katholische Theologie und Psychologie an der Universität Innsbruck. Anschließend wirkte er als Assistent im Fachbereich Psychologie und Anthropologie am Institut für Christliche Philosophie sowie als Assistent am Institut für Fundamentaltheologie der Theologischen Fakultät.

Mann arbeitete an verschiedenen Berufsschulen im Raum Innsbruck als Lehrer für katholische Religion sowie an der Krankenpflegeschule Innsbruck in den Fächern Psychologie und Behindertenpädagogik.

Mann betreute Menschen, die aufgrund ihrer geistigen und körperlichen Behinderungen besondere Bedürfnisse haben, als Assistent. Zudem war er mehrere Jahre als Bereichsleiter des Wohnbereichs „Wohnbereich und ambulant betreutes Wohnen“ in der Lebenshilfe Tirol tätig.

Bibliographie

  • Im Lidschatten des Adson von Melk. Ein autobiographischer Jugendroman. Novum Verlag, Neckenmarkt 2007, ISBN 978-3-8502-2069-9
  • Auf der Flucht: Flüchtlinge in der Habsburgermonarchie, Independently published, 2017, ISBN 978-1-5210-9579-9
  • Menschen in Beziehung: Von der Selbstbeobachtung (Introspektion) zu einer Innerlichkeit der Beziehung, Independently published, 2018, ISBN 978-1-7199-4889-0

Weblinks

Literatur von und über Franz Josef Mann im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek