Aus Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform wird das RegiowikiAT - dem Beispiel der Wikipedia folgend - am Donnerstag, dem 21. März 2019 ganztägig abgeschaltet!

Grazer Athletiksport Club

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Eishockeysektion Grazer Athletiksport Club (GAC oder Grazer AC) wurde 1925 gegründet.

Geschichte

  • Da der Eishockeyverband bei verschiedenen Angaben zum Grazer AC von einer Eishockeysektion sprach, ist davon auszugehen, das es sich um eine Gruppe des 1902 gegründeten gleichnamigen Fußballvereins handelt. In 1933 wird der Fußballplatz als Eisplatz hergestellt, um die Zuschauertribühne für die Eishockeysektion nutzen zu können. Die Eishockeysektion gehört somit zum gleichnamigen Fußballverein.


  • Im November 1916 wird bekannt, dass der Grazer Athletiksport Club das Eishockeyspiel als neuen Bereich seiner sportlichen Aktivitäten aufnehmen will.[1]


  • Erst im Jahresbereicht 1925/26 des OeEHV wird dann wieder vom Eishockeyspiel des GAC berichtet. Die proisorische Aufnahme des Grazer Athletiksport Club erfolgte mit Information vom 8. Dezember 1926 in den österreichischen Eishockeyverband (OeEHV). Die Anschrift lautete Graz, Marschallgassse 14. 1928 zeichnete für die Eishockeysektion Hermann Fritz, Graz, Brückenkopfgasse 7, verantwortlich.


  • Im März 1928 wird die Mitgliedschaft im Verband in einen Schutzverein umgewandelt, da dem Verein nicht mehr genügend Spieler zur Verfügung stehen, um einen geordneten Spielbetrieb durchzuführen.[2] Diese Entscheidung muss spätenstens zur neuen Saison aufgehoben worden sein, da der GAC wieder an der Meisterschaft teilnahm.


  • Mit dem 29. November 1935 erklärt der Grazer AC seinen Austritt aus dem Verband.[3] Der Verein soll mit dem gleichen Datum zum Grazer Eisport Verein übergetreten sein, der allerdings schon seit Jahren kein Verbandsmiglied mehr war.



  • Vereinsdress:
  • Eisplatz:
17. Jänner 1931: Der Eisplatz hat eine Beleuchtungsanlage bekommen und es können jetzt auch abends Eishockeyspiele ausgetragen werden.



  • Eishockeyspiele: bisher wurden 56 nationale und 2 internationale Spiele erfasst


Eishockey

Saison 1925/26

  • Spiel 20. Dezember 1925

Das Eishockeyspiel fand anläßlich des Eisportfestes der Akademiker statt. Es soll das erste Eishockeyspiel in Graz gewesen sein.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
20. Dezember 1925 Graz, Hilmteich Grazer AC - Akademiker Graz F 0:3(0-2,0-1) s.u.
03. Jänner 1926 Villach Grazer AC - Villach F 0:5( ) s.u.
17. Jänner 1926 Villach Grazer AC - Villach F abges. Sturm
17. Jänner 1926 Graz Grazer AC - Cottage EV F 0:13(5-0,8-0) s.u.
17. Jänner 1926 Graz Grazer AC kom - Akademiker Graz F 5:0


Spiel 20. Dezember 1925 Grazer AC - Akademiker Graz

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel auf dem Hilmteich in Graz zwischen Grazer AC und Akademiker Graz endete 0:3(0-2,0-1). Die Tore für die Akademiker schossen Fritz, Weil und Dr. Preßfreund.


Spiel 3. Jänner 1926 Villach - Grazer AC

  • Schiedsrichter:
  • Team Villach:
  • Team Graz:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen Villach und Grazer AC endete mit 5:0( ) Toren. Die Gäste aus Graz ließen sich durch die harte Spielweise der Villacher einschüchtern und verloren daher das Spiel.


Spiel 17. Jänner 1926 CEV - Grazer AC

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen dem CEV und dem Grazer AC in Graz endete mit 13:0(5-0,8-0) Toren. Der CEV und GAC hatten vorher keine Information über das vereinbarte Spiel weitergegeben.



Saison 1926/27

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
26. Dezember 1926 St. Peter b. Graz Grazer AC - Grazer EV F 2:2(0-2,2-0) s.u.
02. Jänner 1927 Graz Grazer AC - Grazer EV F 1:2(1-1,0-1)
09. Jänner 1927 Semmering Grazer AC - WEV II F 1:13(0-7,1-6) s.u.
16. Jänner 1927 Graz Grazer AC - Grazer EV F 0:0
30. Jänner 1927 Villach Grazer AC - Villach F 0:4 s.u.
30. Jänner 1927 Villach Grazer AC - Villach F 1:2 s.u.
30. Jänner 1927 Klagenfurt, Kreuzbergteich GAC - KAC F s.u.
? Graz Grazer AC - Grazer EV F 1:4
? Graz Grazer AC - Grazer EV F 1:2


Spiel 26. Dezember 1926 Grazer EV - Grazer AC

  • Schiedsrichter:

Anläßlich der Einweihung eines neuen Eisplatzes des Grazer Eislaufvereins in St. Peter bei Graz wurde dieses Spiel ausgetragen. Grazer EV und Grazer AC spielten 2:2(2-0,0-2) unentschieden.


Spiel 09. Jänner 1927 WEV II - Grazer AC

  • Schiedsrichter: Schaffer,
  • Team WEV: Tor: Max, Verteidiger: Kurt Weiß, Jaques Dietrichstein, Sturm: Reinl, Walter Sell, Josef Göbl, Ersatz: Herbert Klang, Mayer,
  • Team GAC: Tor: Troger, Feldspieler: Friedrich, Fontane, Fritz, Lattak,
  • Das Freundschaftsspiel auf dem Semmering zwischen dem WEV II und dem GAC endete mit 13:1( ) Toren. Die Reservemannschaft des WEV zeigte ein flüssiges und schnelles Kombinationsspiel. Water Sell, Josef Göbl und Dietrichstein waren die hervorragenden Spieler beim WEV. Tormann Max hatte wenig zu halten. Die Grazer Spieler, alles Leichtathleten, sind mit großen Eifer bei der Sache, es fehlt aber noch die Technik der Wiener Spieler. Auch das Schlittschuhlaufen muß noch verbessert werden. Insgesamt zeigte der GAC eine gute Leistung.


Spiel 30. Jänner 1927 Grazer AC - Villach

  • Schiedrichter: Jonke, Villach
  • Team GAC: Tor: Troger, Verteidigung:
  • Das Freundschaftsspiel am Vormittag zwischen dem Grazer AC und Villach endete 0:4(0-2-0-2). Die Grazer Spieler waren den Villachern körperlich überlegen. Die Villacher waren besser mit der Scheibe unterwegs und hatten die größere Ausdauer. In der ersten Hälfte zeigten die Villacher schöne Kombinationen. Die Grazer zeigten gute Angriffe wurden aber zur Pause schwächer. Der Villacher Erich Brugger konnte zwei Treffer zum 0:2 einschießen. In der zweiten Spielzeit sah man fast ausschließlich Angriffe der Villacher. Mayer konnte mit zwei Fernschüssen zwei weitere Tore erzielen und so das Endergebnis von 0:4 herstellen.


Spiel 30. Jänner 1927 Grazer AC - Villach

  • Schiedrichter: Jonke, Villach
  • Das Freundschaftsspiel am Nachmittag zwischen dem Grazer AC und Villach endete 1:2(1-1,0-1). Die Grazer verlegten sich in diesem Spiel mehr auf die Verteidigung, zeigten aber auch immer mal einen guten Angriff. Mully machte für die Villacher den Führungstreffer zum 1:0. Den Ausgleich konnte danach Lattan für den GAC zum 1:1 erzielen. Die Villacher griffen immer stärker an, scheiterten aber an Troger im Tor des GAC. In der zweiten Hälfte war es Erich Brugger, der den Siegestreffer der Villacher zum 1:2 einschoss. Torwart Troger war wohl der beste Mann bei den Grazern.


Spiel 30. Jänner 1927 KAC - GAC

  • Schiedsrichter:
  • Team KAC: Tor: Mellitzer, Verteidiger: Reinhold Egger, Eggenberger, Sturm: Botec, Prof. Pfeiffer, Rittmeister Javonovic, Ersatz: Hödl,
  • Das Freundschaftsspiel auf dem dritten Kreuzbergteich in Klagenfurt zwischen dem KAC und dem GAC endete ?. Der GAC ist der steyrische Eishockeymeister 1926 und hat in dieser Saison schon einige Spiele gemacht. Auch an der Wintersportwoche auf dem Semmering war er beteiligt. Verstärkt hat sich die Mannschaft durch den Wechsel des Torwartes Troger vom Eislaufverein Wörthersee zum GAC.

Saison 1927/28

  • In Graz existieren zwischenzeitlich drei Eishockeyvereine (Grazer Mittelschüler Sportvereinigung, Grazer Athletiksport Club sowie Kastner & Oehler) mit vier Mannschaften, aber einen speziellen Platz für das Training und die Spiele gibt es nicht. Es muss jedesmal ein Antrag an die Verwaltung gestellt werden. Deswegen spielt man auch lieber außerhalb von Graz. Vor einigen Tagen ist jetzt zumindest ein kleines Teilergebnis erzielt worden. Die Verwaltung wil den Eisplatz bei der Landesturnhalle mit dem größtmöglichen Entgegenkommen für den Eissport verwalten.

[4] Der Grazer Eissport Verein verfügt als einziger über einen eigenen Platz.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
25. Dezember 1927 Semmering Grazer AC - ÖWSC F 0:6(0-4,0-0,2-0) s.u.
01. Jänner 1928 Leoben Grazer AC - Leoben F 3:0( ) s.u.
06. Jänner 1928 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler 0:0
13. Jänner 1928 Kapfenberg Grazer AC - Kapfenberg M 0:4
18. Jänner 1928 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler 0:1
20. Jänner 1928 Leoben Grazer AC - Leoben 1:2
22. Jänner 1928 Leoben Grazer AC - Leoben 0:3( ) s.u.



Spiel 25. Dezember 1927 ÖWSC - Grazer AC

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel von ÖWSC und Grazer AC endete mit 6:0(4-0,0-0,2-0) Toren. Beim Spiel ereignete sich ein schwerer Unfall. Der bekannte österreichische Meister im Stabhochsprung Held, der im GAC spielt, stürzte und zog sich eine Schulterverrenkung zu. Die Tore für den ÖWSC schossen Mayringer(4), Rauch und Lebzelter.[5]


Spiel 01. Jänner 1928 Grazer AC - Leoben

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel zwischen dem GAC und Leoben endete 3:0( ). Die Tore für den GAC schossen Latal (2) und Traninger.


Spiel 22. Jänner 1928 Leoben - Grazer AC

  • Schiedsrichter:
  • Das Freundschaftsspiel in Leoben zwischen Leoben und dem GAC endete 3:0( ). Der GAC spielte auf der Tormannstelle mit einem Ersatzmann und ein Feldspieler fehlte in der Mannschaft. Die Leobener haben hier gezeigt, dass sie das Eishockeyspiel schon beherrschen.



Saison 1928/29

Vom österreichischen Eishockeyverband wurde die Steirische Eishockey-Meisterschaft 1928/29 ausgeschrieben. Es beteiligten sich fünf Vereine. Der GAC wurde vierter.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
30. Dezember 1929 Graz Grazer AC - Grazer EV St.M 0:0
27. Jänner 1929 Graz Grazer AC - Budapesti Budai Torna Egylet (BBTE) I ?
03. März 1929 Graz Grazer AC - Kastener & Oehler 0:1
? Graz Grazer AC - Kastner & Oehler St.M 0:6 strafbeglaubigt
? Graz Grazer AC - Leoben St.M 6:0 strafbeglaubigt
? ? Grazer AC - Kapfenberg 2:4


Spiel 27. Jänner 1929 Grazer AC - BBTE Budapest

  • Schiedsrichter:
  • Das Spiel in Graz zwischen dem Grazer AC und BBTE Budapest endete ? ( ). Der Grazer AC hatte sich durch die Spieler Hergesell und Stippek von Kastner und Oehler verstärkt.

Saison 1929/30

Der GAC baute einen eigenen Eisplatz und nahm ihn in Betrieb.[6]

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
12. Jänner 1930 Graz Grazer AC - Grazer EV 1:0
19. Jänner 1930 Graz Grazer AC - Kapfenberg 0:2
26. Jänner 1930 Graz Grazer AC - Kapfenberg 0:1
08. Februar 1930 Leoben Grazer AC - Leoben F 0:10
09. Februar 1930 Leoben Grazer AC - Leoben F ?
16. Februar 1930 Semmering Grazer AC - Enzian F ?
? Graz Grazer AC - Grazer EV 2:3 n.V.


Saison 1930/31

  • 17. Jänner 1931: Der GAC hat den eigenen Eisplatz mit einer Beleuchtungsanlage versehen. Somit können jetzt auch abends Eishockeyspiele erfolgen. Anton Slippek in Graz, Herrengasse 9, 2. Stock, Fernruf 1243, kann mit Angeboten für Spiele angeschrieben werden. Anläßlich der Neueröffnung des Platzes finden zwei Spiele gegen den WBC am Wochenende statt.


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
11. Jänner 1931 Graz Grazer AC - Akademiker Graz 2:0
17. Jänner 1931 Graz Grazer AC - WBC F 2:3(1:2,1-0,0-1) s.u.
18. Jänner 1931 Graz Grazer AC - WBC F 1:0(0-0,1-0,0-0) s.u.
24. Jänner 1931 Graz Grazer AC - Wiener Eishockey Club F ?
25. Jänner 1931 Graz Grazer AC - Wiener Eishockey Club F ?
01. Februar 1931 Kapfenberg Grazer AC - Kapfenberg ?
10. Februar 1931 Graz Grazer AC - Grazer ASV? ?
11. Februar 1931 Graz Grazer AC - Marieninstitut ?
11. Februar 1931 Graz Grazer AC - Marieninstitut ?

Spiel 17. Jänner 1931 WBC - Grazer AC

  • Schiedsrichter: Hödl, Graz
  • Team WBC: Tor: Velhazy, Verteidiger: Pruscha, Jahnke, Sturm: Houschka, Somma,
  • Team Grazer AC: Tor: Isda, Verteidiger: Umfahrer, Slippek, Sturm: Cranenberger,
  • Das Spiel fand auf dem frisch renoviertem Eisplatz des Grazer AC zwischen dem Wiener Bewegungssport Club und dem Grazer AC statt. Der WBC gewann das Freundschaftsspiel mit 3:2(2:1,0-1,1-0) Toren. Als Ehrengäste waren der Landeshauptmann Dr. Rintelen, der stellv. Bürgermeister Schmid, Hofrat Dr. Mell und Gemeinderat Reckenzaun zu diesem Spiel gekommen. Die neue Beleuchtungsanlage mit elf Tiefstrahlern tauchte den Eisplatz in helles Licht. Das Eis war noch relativ gut, trotzdem es am Nachmittag geregnet hatte. Im ersten Drittel konnte Pruscha für den WBC den Führungstreffer erzielen. Danach erzielte Hauschka den zweiten Treffer. Kurz vor der ersten Pause gelang dann Umfahrer der Anschlußtreffer für die Grazer. Im zweiten Drittel spielten die Grazer schöne Kombinationen und zeigten gute Torschüsse. Cranenberger erzielte den Ausgleichstreffer für Graz. Im letzten Drittel konnte Pruscha dann den Siegestor zum 3:2 einschießen.

Spiel 18. Jänner 1931 WBC - Grazer AC

  • Schiedsrichter: Hödl, Graz
  • Team WBC: Tor: Velhazy, Verteidiger: Pruscha, Jahnke, Sturm: Houschka, Somma,
  • Team Grazer AC: Tor: Isda, Verteidiger: Umfahrer, Slippek, Sturm: Cranenberger,
  • Das zweite Spiel des WBC gegen den Grazer AC wurde mit 0:1(0-0,0-1,0-0) verloren. Das erste Drittel wurde von der Überlegenheit der Wiener Mannschaft bestimmt. Die Grazer verlegten sich mehr dauf die Verteidigung. Im zweiten Drittel prallte bei einem Torschuss der Grazer die Scheibe an der oberen Torstange ab, der Schiedsrichter entschied aber auf Tor, da er die Scheibe in der hinteren Torecke gesehen haben wollte. Auch im letzten Drittel fiel kein Tor. Der WBC stellte noch seinen Sturm um, was aber auch nicht mehr zu einem Torerfolg führte, da die Grazer Abwehr sehr gut arbeitete.


Saison 1931/32

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
27. Dezember 1931 Graz Grazer AC - Kapfenberg 2:1
03. Jänner 1932 Graz Grazer AC/Kastner & Oehler - Kapfenberg 1:2
24. Jänner 1932 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler 3:0
31. Jänner 1932 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler 0:2


Saison 1932/33

Zum ersten Mal wird vom österreichischen Eishockeyverband die Provinzmeisterschaft in der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1932/33 ausgeschrieben. Eine 1. Klasse sowie eine 2. Klasse mit den Gruppen Ost und West werden festgelegt. Der Grazer AC spielt in der Gruppe Ost mit zwei anderen Vereinen und belegt den dritten Platz.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
01. Jänner 1933 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler F 0:1
08. Jänner 1933 Graz Grazer AC - Kapfenberg F 5:2
15. Jänner 1933 Mariazell Grazer AC - Mariazell M 1:2
22. Jänner 1933 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler M 0:0
30. Jänner 1933 Graz Grazer AC - FTC Budapest I ?



Saison 1933/34

  • 11. November 1933: Der GAC beabsichtigt, das Fußballfeld des Vereins im Winter als Eislaufplatz zu verwenden. In diesem Falle stünden die Tribühnen für die Zuschauer zur Verfügung.


  • 8. Jänner 1934: Der Österreichische Eishockeyverband hat nachfolgende Spielbewilligungen erteilt:
-Altbach vom WEV zum WAC
-Oppenheim vom WEV zum WAC
-Neurauter vom WEV zum ÖWSC
-Isda vom Grazer AK zu Kastner & Oehler


Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
14. Jänner 1934 Graz Grazer AC - Leoben II M 6:0 strafbeglaubigt
28. Jänner 1934 Kapfenberg Grazer AC - Kapfenberg M 4:1
29. Jänner 1934 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler M 0:3
08. Februar 1934 Graz Grazer AC - Kastner & Oehler F 0:2




Saison 1934/35

In der Gruppe Ost der 2. Klasse der Provinzmeisterschaften in der österreichischen Eishockey-Meisterschaft 1934/35 beteiligen sich dieses Mal sechs Mannschaften. Der Grazer AC wird Dritter.

Datum Spielort Vereine Art Ergebnis Zuschauer Bemerkungen
16. Jänner 1935 Graz Grazer AC - Leoben F 1:13( ) s.u.
19. Jänner 1935 Graz Grazer AC - Mariazell M 1:2
? Jänner 1935 Graz Grazer AC - Marieninstitut 2:4( )
30. Jänner 1935 Graz, GAC-Platz Grazer AC - Donawitz M 4:1( ) s.u.
08. Februar 1935 Graz, KSK-Platz Grazer AC - KSK Graz M 1:3 s.u.

Spiel 16. Jänner 1935 Grazer AC - Leoben

  • Bei den Leobenern spielte der Kanadier Mowet mit. Die Leobener gewanen das Spiel mit dem Deutschen Sportverein Leoben mit 13:1 ( ) Toren. Bei den Leobenern waren die Gebrüder Seidler und Zahlbrückner besonders gut, ebenso der Kanadier. Der Grazer AC konnte beim Match nicht mithalten.

Spiel 30. Jänner 1935 Donawitz - Grazer AC M-Spiel

  • Die Grazer konnten die Donawitzer mit 4:1( )schlagen. Die Grazer Tore schosssen Tafner, Bobby, Reitmayer und Cronenberg. Bei den Donawitzern war Bosch erfolgreich.


*Spiel 8. Februar 1935 KSK Graz - Grazer AC M-Spiel

  • Das Spiel fand auf dem KSK-Platz statt. Der KSK siegte mit 3:1 Toren. Beim KSK war Lamoth der hervorragende Spieler, beim AC war es Taffner.



Einzelnachweise

  1. Prager Tagblatt vom 14. November 1916
  2. Der Eishockeysport vom 31. März 1928
  3. Der Eishockeysport vom 7. Dezember 1935
  4. SportTagblatt 18. Jänner 1928
  5. Wiener Neueste Nachrichten 26. Dezember 1927
  6. Eishockeybuch S. 39

Quellenangaben

  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes (OeEHV) "Der Eishockeysport", Jahrgänge 1925 bis 1935
  • SportTagblatt der Jahrgänge 1925 bis 1935