Karl Thanheiser

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Karl Thanheiser (* 1829; † 12. April oder 15. April 1902) war Lokalpolitiker und Vereinsfunktionär im Markt Perg.

Leben und Wirken

Thanheiser war von 1849 bis 1852 Soldat im 3. Infanterie-Regiment von Erzherzog Karl und schied dort als Korporal aus. 1854 trat er dem 1. Gendarmerie-Regiment bei und wurde dort nach 15 Jahren zum Bezirkswachtmeister befördert. 1879 trat er dort in den Ruhestand. Thanheiser war langjähriger Vorstand der Sparcasse der Marktcommune Perg und auch Gemeinderat der Marktgemeinde Perg. Er war 1879 Gründungsmitglied, kurzzeitig Obmann und langjähriger Kassier und Förderer des Verschönerungsvereinsvereins für Perg und Umgebung. Er förderte die Gestaltung des Stephaniehains und legte die erste Stufe für die Restaurierung der Friedhofstiege, die von der Kinderbewahranstalt auf den Perger Kalvarienberg führt. Thanheiser war auch förderndes Mitglied weiterer Perger Vereine.

Auszeichnungen

  • Kurzzeitige Benennung der Friedhofstiege als "Thanheiserstiege"
  • Anbringung einer Gedenktafel aus Gußeisen Eingang zu den Verschönerungsanlagen mit der Inschrift „Dem Mitbegründer und rastlosen Förderer des Verschönerungsvereins Herrn Karl Thanheiser, gestorben am 15. April 1902, in dankbarer Erinnerung gewidmet“ (1902)[1].

Quellen

Einzelnachweise