Margarete Bauer

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Margarete Bauer (* 1920; † 2013) war eine Vereinsfunktionärin in Perg.

Leben und Wirken

Margarete Bauer, geb. Prammer, wuchs in St. Veit im Mühlkreis auf. Die Schulzeit verbrachte sie u.a. in Linz, wo der spätere KZ-Märtyrer Johann Gruber einer ihrer Lehrer war. Sie heiratete den Gendarm Karl Bauer und übersiedelte 1952 mit diesem nach Perg. Sie war Mutter von drei Kindern. Margarete Bauer leitete über viele Jahre die Katholische Frauenbewegung der Pfarre Perg und des Dekanates Perg. Sie war auch Mitglied der Diözesansynode der Diözese Linz.[1]

Einzelnachweise