Naturdenkmal Riesenlebensbaum (Dornbirn)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Im Mai 2014 fotografiert

Das ehemalige Naturdenkmal Riesenlebensbaum[1] befand sich beim Ulmer-Hochhaus an der Dr.-Waibel-Straße (L 48) in der Stadt Dornbirn in Vorarlberg. Es handelte sich bei diesem Lebensbaum um eine Scheinzypresse (Chamaecyparis lawsoniana) mit stattlichem Wuchs.

Lage

Das Naturdenkmal stand direkt beim Ulmer-Hochhaus auf etwa 441 m ü. A. Vom nördlich gelegenen, noch existierenden, Naturdenkmal Linde am Rathausplatz auf der anderen Seite des Ulmer Hochhauses (beim Rathaus), war die Scheinzypresse etwa 35 Meter Luftlinie entfernt. Der Baum ist abgestorben und wurde im Frühjahr 2018 durch einen anderen Baum, der sich früher bei der Stadtbücherei befand, ersetzt.[2]

Herkunft

Die Scheinzypresse (auch Weißzeder genannt) hatte eine Höhe von mehr als 22 Metern. Das genaue Alter des Baumes war nicht bekannt.

Siehe auch

Literatur

  • Walter Krieg, Rudolf Alge: Vorarlberger Naturdenkmale : von Baumriesen, Höhlen und Teufelssteinen, Hard 1991, Hecht-Verlag, ISBN 3-85430-151-0.

Einzelnachweise

  1. ehemals Objekt ID 9.
  2. Fünf Bäume ziehen um, Webseite: Stadtarchiv Dornbirn vom 28. Februar 2018.

47.4126789.744755Koordinaten: 47° 24′ 46″ N, 9° 44′ 41″ O