Anton Köpp von Felsenthal

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heiligenkreuz 1815 - Stich von Anton Köpp von Felsenthal

Anton (Edler) Köpp von Felsenthal (* (14. Juni 1766 in Wien; † 11. Dezember 1826 (lt. ÖBL 1825 ebenda) war Maler und Zeichenlehrer.

Leben

Anton Köpp war der Sohn von Wolfgang Köpp von Felsenthal. Nach einer Ausbildung im Elternhaus studierte er am Theresianum in Wien. Während er bei seinem Vater die Mosaikkunst erlernte, studierte er an der Akademie der bildenden Künste.

Im Jahr 1791 wurde Köpp selbst Mitglied der Akademie und 1797 Lehrer am Theresianum (damals Theresianischen Ritterakademie). Als Landschaftsmaler gab er gemeinsam mit seinem Bruder mit historischen Ansichten von Burgen und Schlössern. Sein Bruder Christoph (oder Christian[1]) verfasste dazu die Texte.

Werke

  • Historisch-malerische Darstellungen von Oesterreich, 80 Ansichten in 2 Bänden

Einzelnachweise

  1. nach Peter Weninger: Niederösterreich in alten Ansichten

Weblinks

 Anton Köpp von Felsenthal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons