Anzendorf (Gemeinde Schollach)

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anzendorf (Dorf)
Ortschaft Anzendorf
Katastralgemeinde Anzendorf
Anzendorf (Gemeinde Schollach) (Österreich)
Red pog.svg
Die Karte wird geladen …
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Melk (ME), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Melk
Pol. Gemeinde Schollach
Koordinaten 48° 11′ 30″ N, 15° 21′ 18″ O48.19166666666715.355249Koordinaten: 48° 11′ 30″ N, 15° 21′ 18″ Of1
Höhe 249 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 146 (1. Jän. 2021)
Fläche d. KG 3,083398 km²
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 04953
Katastralgemeinde-Nummer 14104
Bild
Anzendorf (2020)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS
f0
f0
146

Anzendorf ist eine Ortschaft und eine Katastralgemeinde der Gemeinde Schollach im Bezirk Melk in Niederösterreich.

Geografie

Das Dorf liegt nördlich unterhalb der Schallaburg und wird vom Schallabach durchflossen.

Geschichte

Laut Adressbuch von Österreich waren im Jahr 1938 in der Ortsgemeinde Anzendorf ein Gastwirt, ein Gemischtwarenhändler, ein Schmied, ein Schneider, zwei Schuster, ein Tischler und mehrere Landwirte ansässig.[1]

Nach der NÖ. Kommunalstrukturverbesserung erfolgte 1970 die Gemeindezusammenlegung mit der Gemeinde Schollach.[2]

Bürgermeister

Die Bürgermeister der ehemaligen Gemeinde waren:[3]

  • 1850–1882 Franz Weischner
  • 1882–1898 Ignaz Sterkl
  • 1898–1909 Josef Kopatz
  • 1919–1924 Karl Holzapfel
  • 1924–1938 Leopold Parzer
  • 1938–1943 Martin Jelen
  • 1943–1944 Anton Schewllenbacher
  • 1944–1944 Karl Gleiß
  • 1944–1949 Franz Mayerhofer
  • 1949–1960 Josef Schirz
  • 1960–1970 Anton Anerl
  • 1970–1970 Karl Schirgenhofer

Sehenswürdigkeiten

  • Ortskapelle, rechteckiger Sakralbau mit Spitzbogenfenstern, Satteldach und vorgestellten Turm mit Spitzhelm

Einzelnachweise

  1. Adressbuch von Österreich für Industrie, Handel, Gewerbe und Landwirtschaft, Herold Vereinigte Anzeigen-Gesellschaft, 12. Ausgabe, Wien 1938 PDF, Seite 194
  2. Gemeinde Schollach: Anzenbach; abgerufen am 15. April 2018
  3. Johann Fellner: Chronik - Teil1. Die Gemeinde Schollach, 1995, S. 1, abgerufen am 12. Februar 2021 (PDF).