Niederösterreichische Fußball-Frauenmeisterschaft 2013/14

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Niederösterreichische
Fußball-Frauenmeisterschaft 2013/14
NÖFV-Logo
Meister SKV Altenmarkt II (2)
Beginn 23. August 2013
Ende 9. Juni 2014
Mannschaften 58 davon 7 Nachwuchs-Teams
Vereine 51
2012/13 2014/15

Die Niederösterreichische Fußball-Frauenmeisterschaft wurde 2013/14 zum 42. Mal vom Niederösterreichischen Fußballverband in Niederösterreich ausgetragen. Die höchste Spielklasse war die NÖ-Frauenliga und wurde zum 22. Mal, als AKNÖ Frauen Landesliga-Frauenliga zum 3. Mal, durchgeführt. Unter der NÖ-Frauenliga folgt die Frauen Gebietsliga (Industrieviertel, Mostviertel, Waldviertel und Weinviertel). Die Saison dauerte von Mitte August bis Mitte Juni.

Niederösterreichischer Fußballmeister wurde zum 2. Mal SKV Altenmarkt II[1][2] (NÖ Frauenliga). Die Meister der restlichen Spielklassen waren FSG Wr. Neustadt/Gloggnitz II (Frauen Gebietsliga Industrieviertel), FSG Ober-Grafendorf/Weinburg (Frauen Gebietsliga Mostviertel), DFC Heidenreichstein (Frauen Gebietsliga Waldviertel) und USG Paasdorf (Frauen Gebietsliga Weinviertel).

Obere Leistungsstufen

Die oberen Leistungsstufe in der Saison 2013/14 waren die ÖFB Frauen-Bundesliga und die 2. Liga Ost/Süd.

Folgende Mannschaften spielten in den oberen Ligen (nach der Platzierung):

ÖFB Frauen-Bundesliga
2. Liga Ost/Süd
2LOS1 Der ASK Women Soccer Bruck wurde aus der Frauenmannschaft von SC/ESV Parndorf gegründet und stieg vom BFV zum STFV um.

3. Leistungsstufe – NÖ-Frauenliga

Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. SKV Altenmarkt II 18 16 0 2 85:14 +71 48 Meister
Rel. 2. Liga Ost/Süd
02. ASK Kottingbrunn 18 13 4 1 64:19 +45 43
03. SC Schwarzenbach (RG) 18 12 1 5 49:26 +23 37
04. SV Ladies Furth 18 9 2 7 44:34 +10 29
05. ASK Erlaa II 18 6 6 6 31:31 ±0 24
06. SV St. Andrä-Wördern (RG) 18 7 2 9 38:53 −15 23
07. SV Langenrohr 18 5 6 7 29:34 −5 21
08. ASV Schrems 18 5 0 13 34:79 −45 15
09. USVG Großrußbach 18 3 4 11 24:56 −32 13
10. SV Langenzersdorf 18 1 1 16 18:70 −52 4 Auflösung
Stand: Endstand. Quelle: ÖFB/NÖFV
Relegation zur 2. Liga Ost/Süd

Landesliga Ost-Region

siehe Österreichische Fußballmeisterschaft 2013/14, Relegation zur 2. Liga Ost/Süd

Relegation zur NÖ-Frauenliga

In der Relegation setzte sich die FSG Ober-Grafendorf/Weinburg durch.

07.06.2014, 16:00 Uhr
DFC Heidenreichstein − FSG Ober-Gr-/W. 0:2 (0:1) Waldstadion Heidenreichstein
14.06.2014, 15:30 Uhr
FSG Ober-Gr./W.− DFC Heidenreichstein 2:0 (1:0) MIBAG Arena Ober-Grafendorf

Die anderen zwei Meister, der FSG Wr. Neustadt/Gloggnitz II (Frauen Gebietsliga Industrieviertel) und der USG Paasdorf (Frauen Gebietsliga Weinviertel), traten nicht zur Relegation an.

4. Leistungsstufe – NÖ-Frauen Gebietsliga

Frauen Gebietsliga Industrieviertel
Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. FSG Wr. Neustadt/Glogg. II (N) 20 19 1 0 82:11 +71 58 Meister
02. ATSV Weikendorf 20 16 2 2 98:22 +76 50
03. SC Hof/Leithaberge 20 13 0 7 76:32 +44 39
04. FFCM Traiskirchen 20 11 1 8 46:39 +7 34
05. USC Wampersdorf (N) 20 10 2 8 49:48 +1 32
06. 1. SVg Guntramsdorf 20 9 2 9 42:32 −10 29
07. Baden AC 20 8 2 10 43:69 −26 26
08. SC Ortmann 20 6 4 10 40:40 ±0 22
09. SC Moosbrunn 20 4 3 13 15:58 −43 15
10. 1. SV Wiener Neudorf (N) 20 3 0 17 15:101 −86 9
11. ASK Women Soccer Bruck II (N) 20 2 1 17 13:67 −54 7 Auflösung
Stand: Endstand. Quelle: ÖFB/NÖFV
Frauen Gebietsliga Mostviertel
Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. FSG Ober-Grafend./Weinb. (N) 22 20 2 0 107:9 +98 62 Meister
Relegation Frauenliga
02. SG Ardagger/Neustadtl (RV) 22 18 2 2 98:16 +82 56
03. Union St. Georgen/Leys 22 14 3 5 74:28 +46 45
04. FSG Nöchling/Y. FGLM1 (A) 22 14 2 6 54:38 +16 44
05. SC Melk 22 11 3 8 45:30 +15 36
06. FSG Rohrbach/Hohenberg (A) 22 10 4 8 58:33 +25 34
07. USV Kirnberg 22 9 1 12 35:60 −25 28
08. ASK Ybbs (N) 22 7 1 14 28:64 −36 22
09. FC Göstling 22 5 5 12 27:39 −12 20
10. SV Krummnußbaum 22 5 5 12 25:54 −29 20
11. SU Wolfsbach 22 2 3 17 15:121 −106 9 Absteiger
12. SC Gresten-Reinsberg 22 0 3 19 7:81 −74 3 Auflösung
Stand: Endstand. Quelle: ÖFB/NÖFV
FGLM1 Der TSV Nöchling und der SV Yspertal gründeten die Spielgemeinschaft FSG Nöchling/Yspertal.
Frauen Gebietsliga Waldviertel
Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. DFC Heidenreichstein 18 16 2 0 107:9 +98 50 Meister
Relegation Frauenliga
02. SV Paudorf 18 14 0 4 79:29 +50 42
03. USC Schweiggers (RV) 18 13 1 4 65:25 +40 40
04. TSU Irnfritz 18 8 1 9 35:44 −9 25
05. SV Ladies Furth II 18 5 1 12 22:65 −43 16
06. USV Langenlois 18 4 1 13 19:48 −29 13
07. ESV Sigmundsherberg 18 0 0 18 4:111 −107 0 Auflösung
Stand: Endstand. Quelle: ÖFB/NÖFV
Frauen Gebietsliga Weinviertel
Pl Verein Sp S U N Tore TD P Anmerkung
01. USG Paasdorf 14 10 2 2 50:22 +28 32 Meister
02. FSG Stetteld./Großwelk. (N) 14 10 1 3 53:21 +32 31
03. FC Neudorf 14 8 3 3 32:18 +14 27
04. USV Nappersdorf 14 8 1 5 42:32 +10 25
05. SK Ernstbrunn 14 5 1 8 35:34 +1 16
06. FSG M. Anzb./Schönf. FGLWV1 14 4 3 7 30:42 −12 15
07. DFC Kleinengersdorf 14 3 4 7 19:40 −21 13
08. FSG Gablitz/Purkersdorf (N) 14 0 1 13 9:61 −52 1
Stand: Endstand. Quelle: ÖFB/NÖFV
FGLWV1 Der 1. SV Maria Anzbach und der ATSV Schönfeld gründeten die Spielgemeinschaft FSG Maria Anzbach/Schönfeld.
Legende für die Abschlusstabellen

Pl = Platzierung, Verein = Name des Vereins. Da allfällige Sponsoren oftmals wechseln, sind die Vereine der Übersichtlichkeit wegen, nur mit dem Vereinsnamen angeführt, Sp = Anzahl der Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen, Tore = Anzahl der erzielten bzw. erhaltenen Tore, TD = Tordifferenz, P = Anzahl der Punkte

Meister oder Aufstieg in die obere Leistungsklasse
Meister, aber kein Aufstieg in die obere Leistungsklasse
Relegationsteilnehmer um den Aufstieg in die obere Leistungsstufe
Abstieg in die untere Leistungsklasse bzw. Auflösung der Mannschaft
(N) Neuaufsteiger der Saison 2012/13
(RG) Gewinnter der Relegation der Saison 2012/13
(RV) Verlierer der Relegation der Saison 2012/13
(A) Absteiger der Saison 2012/13

Weblinks

Einzelnachweise