Robert Lauscha

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Lauscha (* 5. Juni 1983) ist ein heute inaktiver, österreichischer Radrennfahrer.

Leben

Lauscha begann seine Karriere 1999 als Triathlet, im Jahr 2002 wechselte er zum österreichischen Radsport-Team Bike-Drive Linz. Er wurde in den folgenden Jahren dreimal oberösterreichischer Meister und Fünfter der Gesamtwertung U-23. Mit Jochen Summer, Harald Starzengruber, Martin Comploi und Peter Pichler war Robert Lauscha Sprinter im Team ELK Haus-Simplon. Der Jüngste der Lauscha-Radrennfahrerdynastie beendete zum 1. Januar 2009 seine Sportlerkarriere. Zu seinen größten Erfolgen zählte ein Sieg bei einem Rennen zur Tchibo Top.Rad.Liga sowie der Vizestaatsmeistertitel auf der Bahn. Lauscha hat zwei Brüder: Georg Lauscha (Swiag Pro Cycling Team) und Peter Lauscha.

Palmarès

2003
  • 1. Oberösterreichischen Meisterschaften
2004
  • 1. Platz Tchibo-Cup-Mannschaft
  • 1. Oberösterreichischen Meisterschaften
2005
  • 1. Oberösterreichischen Meisterschaften
  • 5. Gesamtwertung U23
  • 5. Erlauftaler Radsporttage
  • 5. Braunauer Radsporttage
  • 6. St. Johann
  • 8. HEW-Classic Vorarlberg
  • 6. ELK Heurigen GP
2006
  • 6. GP Traismauer (Top Rad LIGA)
  • 8. Kriterium Schwaz
  • 9. ELK Heurigen GP
2007
  • 7. Kirschblütenrennen Wels
  • 8. Lavantaller Radsporttage
  • 4. Kriterium Purgstall
  • 4. Braunauer Radsporttage
  • 7. Giro di Festina 3. Etappe
  • 8. Erlauftaler Radsporttage
  • 1. GP Traismauer (Top Rad LIGA)
  • 5. ELK Heurigen GP
2008
  • 9. GP Traismauer (Top Rad LIGA)
  • 4. ÖM Kriterium
  • 7. Ranshofen (Top Rad LIGA)
  • 2. Österreichische Bahn-Staatsmeisterschaft (Scratch)

Teams

Weblinks