SK St. Johann

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SK St. Johann
Voller Name Sportklub St. Johann
Ort St. Johann, Tirol
Gegründet 21. Juni 1954
Vereinsfarben Grün
Stadion Koasastadion St.Johann
Plätze k. A.
Lage des Stadions: 47° 32′ N, 12° 25′ O
Obmann Stefan Lapper
ZVR-Zahl 133383019 (BMI)
Trainer Thomas Handle
Homepage sk-stjohann.at
Liga Tiroler Liga
2018/19 9. Platz
Datenstand 30. August 2020

Der SK St. Johann ist ein österreichischer Fußballverein aus der Gemeinde St. Johann im Bezirk Kitzbühel in Tirol und wurde 1954 gegründet. Die Kampfmannschaft spielt in der Tiroler Liga.[1]

Übersicht in der Wikipedia

Die ausklappbaren Informationen werden aus dem aktuell verfügbaren Artikel bei der Deutschsprachigen Wikipedia eingebunden.
Zur Ansicht der kompletten Information kann mit der Bildlaufleiste (Scrollbar) an der rechten Seite des Fensters navigiert werden. Das Anklicken von Verweisen (Links) innerhalb des Fensters ruft die entsprechenden Seiten der Deutschsprachigen Wikipedia auf. Um die ursprüngliche Anzeige wieder herzustellen, ist die gesamte Seite erneut zu laden. Um einen Wikipedia-Artikel zu bearbeiten, muss man den Artikel direkt in Wikipedia aufrufen! Der Link dazu ist SK St. Johann.

Geschichte

  • siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen[2]

Männerfußball

  • siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen
Titel und Erfolge

Frauenfußball

Das Frauenteam stieg in der Saison 2003/04 in die Tiroler Landesliga Damen, der damaligen dritten Leistungsstufe, ein In der Saison 2008/09 wurde eine vierte Leistungstufe, die Frauen Ost, eingeführt, in der die Sankt Johannerinnen weiterspielten. Ab der Saison 2010/11 gab es wieder zwei Staffeln der höchsten Tiroler Frauenliga, in der die die Unterländerinnen in der Landesliga Ost eingeteilt wurden. Nach der Saison 2013/14, die Sankt Johannerinnen spielten in der vierten Leistungsstufe, wurde die Frauenabteilung aufgelöst und die Spielerinnen gingen zu SC Kirchberg, SR Oberlangkampfen, SV Westendorf oder SK Waidring.[3]

Titel und Erfolge
  • 2 × Drittligateilnahme: 2003/04 (Tiroler Landesliga Damen), 2004/05 (Frauen Landesliga), 2005/06, 2006/07, 2007/08, 2010/11, 2011/12 (Frauen Landesliga Ost)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. SK St. Johann, Mannschaften, Saison 2019/20, Tabellen. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.
  2. siehe Informationen in der Wikipedia, keine zusätzlichen Informationen
  3. SK St. Johann, Frauen, Saison 2013/14, Zu- und Abgänge. In: oefb.at. Abgerufen am 15. November 2019.