Kunstsalon Linz

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kunstsalon Linz ist eine Kunstmesse in Linz.

Sie wird jährlich von der Landesgalerie Linz des Oberösterreichischen Landesmuseums in deren Räumlichkeiten veranstaltet.

Beschreibung

Der Kunstsalon löste im Herbst 2014 das Format der 1999 entstandenen Kunst.Messe.Linz ab.

Die Namensänderung war verbunden mit der Setzung eines zusätzlichen Schwerpunkts im Bereich Design und der Verlegung des Fokus auf neue Positionen im Programm der Galerien und Kunstvereine.

Der Idee des Salons entsprechend wurde Wert auf das Gespräch und den Austausch zu Themen wie Design und zeitgenössische Kunst gelegt und dazu ein Salongespräch mit internationalen Teilnehmern zum Thema Kunst sammeln: Passion oder Strategie? durchgeführt.[1][2][3]

Geschichte

Die Kunstmesse in Linz entstand 1999 als Abschluss einer Veranstaltungsreihe mit dem Titel Die Kunst der Linie:[4]

Unter der koordinierenden Leitung der Landesgalerie und des Instituts für Kulturförderung war mit dem genannten Projekt das Medium Zeichnung in den Mittelpunkt von Museumsausstellungen und Präsentationen in oberösterreichischen Galerien und Kunstvereinen gestellt worden.

Die Kunst.Messe.Linz fand zwischen 1999 und 2013 jährlich mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen statt:[5]

Teilnehmende Galerien

Folgende Galerien nehmen am Kunstsalon teil. In Klammer sind die Künstler angeführt, deren Werke im Rahmen des Kunstsalons von ihnen im angeführten Jahr angeboten wurden:

Weitere Galerien, die zumindest einmal an der Kunstmesse Linz teilgenommen haben:

Teilnehmende Künstlervereinigungen

Folgende Künstlervereinigungen nehmen am Kunstsalon teil. In Klammer sind die Künstler angeführt, deren Werke im Rahmen des Kunstsalon von ihnen im jeweiligen Jahr angeboten wurden:

Weblinks

Einzelnachweise