Josef Schöffel

Aus Regiowiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Josef Schöffel (* 29. Juli 1832 in Příbram in Mittelböhmen[1], † 7. Februar 1910 in Mödling, Niederösterreich war ein Journalist, Politiker, Heimat- und Naturschützer.

Wikipedia logo v3.svg
Überregionale Aspekte dieses Themas werden auch in der Wikipedia unter dem Titel Josef Schöffel behandelt.
Hier auf RegiowikiAT befinden sich Informationen sowie Ergänzungen, die zusätzlich von regionaler Bedeutung sind (siehe Mitarbeit).
Josef Schöffel, Lithographie von Adolf Dauthage, 1879

Leben

Schöffel stammt aus einer Bergbeamtenfamilie. Sein Vater Joseph Leopold Johann (1791-?) war Bergrat in Příbram, sein Großvater Johann Franz X. Bartholomäus ((1734-?) war Bergrat in Thallern bei Krems (damals Thallern an der Donau) im Steinkohlebergwerk, der Urgroßvater war Bergoberamtskassier in Joachimsthal. Der Ururgroßvater schrieb sich noch Scheffel Johann Daniel (1675-?). Der Markscheider in Joachimsthal kam aus Schwaben.[2]

Bereits 1847 begann Schöffel seinen Militärdienst und kam in der Zeit bis 1866 sehr viel in der gesamten Monarchie herum.[3]

Josef Schöffel wurde 1872 Bürgermeister der damaligen Marktgemeinde. Unter ihm wurde Mödling am 18. November 1875 zu Stadt erhoben. Aber auch in vielen anderen Wiederwaldgemeinden wurde er sehr geschätzt.

Aber auch die Freundschaft zu Josef Hyrtl hatte große Auswirkungen. Er war der Betreiber dessen, dass das Vermögen Hyrtls nicht ins Ausland verbracht wurde.

Schöffel starb am 7. Februar 1910 in Mödling, wo er auch am Friedhof in einer Grabkapelle (Guppe I/Grab 171/172)[4] bestattet wurde.

Auszeichnungen und Widmungen

Er wegen seiner Naturschutzbemühungen in 104 Gemeinden Ehrenbürger, wobei immer wieder die Rettung des Wienerwaldes als Grund angegeben wird. Dabei wird aber nicht berücksichtigt, dass er allein in den damaligen Gerichtsbezirken Hollabrunn und Haugsdorf Ehrenbürger von 64 Gemeinden war.[5] . Aber auch viele Straßen oder Plätze wurde nach ihm benannt.[6]

Ehrenbürgerschaft (Auszug)

Widmungen Schöffels in den verschiedenen Gemeinden

Sonstiges

  • Schöffelpark in Mödling
  • Schöffelstadt, früher Schöffelvorstadt: Stadtteil von Mödling östlich der Südbahn
  • alle drei Pflichtschulen in Perchtoldsdorf
  • Schöffelstein, Berg (425 m ü. A.) im Wienerwald (bei Purkersdorf)

Literatur

Weblinks

 Josef Schöffel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Einzelnachweise

  1. Josef Schöffel zu seinem 100. Geburtstag am 29. Juli 1932. In: Wiener Bilder, 26. Juni 1932, S. 9 (Online bei ANNO).Vorlage:ANNO/Wartung/wrb
  2. Wilhem Schöffel:Josephs Schöffel Vorfahren im Heimatbuch für den Bezirk Mödling aus dem Jahr 1958
  3. Michael Glangl: Joseph Schöffl im Heimatbuch für den Bezirk Mödling aus dem Jahr 1958
  4. Josef Schöffel in der Verstorbenensuche am Friedhof Mödling
  5. Christian Fastl: Die Schöffel-Gemeinden im Bezirk in Heimatkundliche Beilagen zum Amtsblatt der BH Mödling, Ausgabe 1/2017
  6. Schöffel sei Dank zum 100. Geburtstag auf Purkersdorf Online abgerufen am 31. Dezember 2013