Liebe RegiowikiAT-Autoren, durch das Versionsupdate kommt es bei manchen Seiten noch zu Umstellungsprobleme, da auch zahlreiche Vorlagen angepasst werden müssen. Probleme bitte auf der Seite Problemfelder nach Umstellung eintragen. Gleichzeitig ersuchen wir die Leser um Verständnis und versprechen, dass an der Behebung gearbeitet wird.

Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg

Aus Regiowiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg
Landesfeuerwehrverband: Steiermark
Bereichs-ID: 55
Gründungsdatum:
Anzahl Abschnitte: 6
Anz. Feuerwehren (FF/BtF): 55/0
Kommandant: OBR Volker Hanny
Sitz: Eichfeld
Website: http://www.bfvra.steiermark.at/
Stand: 3.01.2018

Der Bereichsfeuerwehrverband Radkersburg ist ein Bereichsfeuerwehrverband (BFV), dem die 55 Feuerwehren des ehemaligen politischen Bezirkes Radkersburg zugeordnet sind und der dem Landesfeuerwehrverband Steiermark untersteht.

Einsatztechnische Situation im Bereich

Der Bereich Radkersburg ist der Bereich mit den niedigsten Einsatzzahlen in der Steiermark. Die Einsätze in diesem Bereich sind geprägt von der Landesstraße B69, die im Süden den Bereich durchquert. Zusätzlich sind im Bereich Radkersburg zahlreiche Industriebetriebe angesiedelt, wodurch auch vorbeugender und abwehrender Betriebsbrandschutz zentrale Bedeutung haben. Auch die Mur an der Grenze zu Slowenien stellt immer wieder Herausforderungen für die Feuerwehren dar, weshalb es auch mehrere Wasserdienst-Stützpunkte gibt.

Gliederung

Der Bereich besteht aus folgenden sechs Abschnitten und Feuerwehren:

Abschnittskommandant: ABI Gottfried Haas

Abschnittskommandant: ABI Helmut Unger

Abschnittskommandant: ABI Rudolf Bruncic

Abschnittskommandant: ABI Karl Liebmann

Abschnittskommandant: BR Heinrich Moder

Abschnittskommandant: ABI Alfred Klöckl

Bereichsfeuerwehrkommando

Aktuelles Bereichsfeuerwehrkommando

Weitere Organe des BFVRA

Bereichssachbearbeiter

  • Arzt: BFA Dr. Sabrina Gries
  • Atemschutz: BI d.F. Heinrich Plaschg/OBI Wolfgang Wonisch
  • Ausbildung: OBI Stefan Reichmann
  • Bewerbe: BI Franz Marbler
  • EDV: BI d. V. Ing. Anna Bartkowiak
  • Entstehungsbrandbekämpfung: OBI d. F. Philipp Pichler
  • Funk: OBI d.F. Peter Pilch
  • Flugdienst / Menschenrettung und Absturzsicherung: HBI Andreas Haas
  • Jugend: BI d. F. Werner Pichler
  • KHD: ABI d. F. Peter Wolf
  • Presse: HBI d.V. Franz Konrad
  • Sanität: BM d. S. Gerhard Koszednar
  • Senioren: ABI d.F. Erwin Pölzl
  • Strahlenschutz: ABI d.F. Franz Liebmann
  • Technik: BI d.F. Christian Suppan
  • THLP/BDLP: ABI d.F. Gerhard Glauninger
  • Wasserdienst: HBI d. F. Armin Christandl

Sondergeräte

Im Bereich Radkersburg sind derzeit folgende Sondergeräte und -fahrzeuge stationiert:

Feuerwehrjugend

Zahlreiche Feuerwehren führen als Nachwuchsförderung auch Jugendgruppen der Feuerwehrjugend.

Alarmierung

Die Bereichsflorianstaion des BFVRA, welche in Eichfeld stationiert ist, ist nur im Sonderfall besetzt (Viele Einsätze wie z.B. bei Unwetter, ein Großeinsatz z.B. Industriebrand, der länger dauern wird...). Ansonsten wird der Bereich Radkersburg auf die Landesleitzentrale (Lebring) umgeleitet. Das heißt ein jeder Anruf bei der Feuerwehr (Tel.: 122) wird in Lebring entgegengenommen und weitergeleitet. Die Alarmierung funtioniert je nachdem ob "Stiller Alarm" mit Pager (Piepser) und SMS oder "Sirenenalarm" mit Sirene, Pager und SMS. Pager sind aufgrund der hohen Kosten nur in vier Wehren (FF Altneudörfl, FF Bad Radkersburg, FF Goritz b. R. und FF Mureck aufgrund des SRF) vorhanden.

Ausbildung

Erster Ausbildungsschritt in der Feuerwehr sind die Wissenstests in Bronze, Silber und Gold. Die Grundausbildung (GAB) wurde im Jahre 2015 neu Ausgerichtet und der Zeit angepasst, um den Truppführer besser für den Einsatz vorzubereiten. Die GAB 1 umfasst einen Theoretischen und einen Praktischen Teil sowohl in der Feuerwehr, im Abschnitt und im Bereichsfeuerwehrverband. Der Bereich GAB 2 wird in der Feuerwehrschule als Praktischer Teil durchgeführt. Die Ausbildung zum Truppführer (entspricht ÖBFV Truppführer) wird mit einer Prüfung abgeschlossen und durch ein Zertifikat bestätigt und ist von allen Wehrmitgliedern zu Absolvieren.

Weitere freiwillige Kurse finden großteils in Lebring (FWZS) statt.

Geschichte

Quellen und Literatur

Einzelnachweise und Anmerkungen

Weblinks